Rezept:

Rezept drucken

ins Rezeptbuch legen

als email versenden

MealMaster - Ansicht

Rezept als PDF

Rezept benoten

Anmerkung schreiben
 
ACHTUNG: diese Ansicht ist noch experimentell, bei der Konvertierung in dieses Format können unter Umständen Textstellen verloren gegangen sein!
Zucchini-Gorgonzola-Sauce mit Spaghetti
Zutaten für 2 Portionen Menge anpassen
die Zutaten:
Zucchini, zarte (je 200 g)
1 kleinZwiebel
Knoblauchzehen
40 GrammButter
300 GrammSpaghetti
1 BundPetersilie
3 EsslöffelCrème fraîche
1 BundSchnittlauch
100 GrammGorgonzola-Käse
 Salz
 Pfeffer
 Zitronen Saft
 Cayennepfeffer
 Muskatnuss
die Zubereitung:

Die Zucchini gut waschen, dann die Haut mitsamt etwas Fruchtfleisch in spaghettifeine Streifen schneiden. Die übriggebliebenen Mittelstrünke der Zucchini würfeln.

Die Zwiebel sowie die Knoblauchzehen fein würfeln und mit den Zucchiniwürfeln in 20 g Butter zugedeckt auf kleiner Flamme langsam weich dünsten.

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser kochen. Unterdessen die Petersilie oder den Kerbel waschen, verlesen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Den Schnittlauch getrennt in feine Röllchen schneiden.

Die gedünsteten Zucchini samt Knoblauch und restlicher Butter, Crème fraîche und Gorgonzola im Mixer pürieren, dabei eine kleine Schöpfkelle von dem heissen Nudelwasser darangiessen, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Erst dann die Kräuterblätter hinzufügen und alles glattmixen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, einem Hauch Cayenne-Pfeffer und Muskat abschmecken.

In der letzten Minute die Zucchinistreifen zu den Nudeln geben und mitkochen. Spaghetti und Zucchinistreifen abgiessen , in eine gut vergewaermte Schüssel geben, mit der Zucchini-Gorgonzola-Sauce übergiessen und sofort umwenden. Spaghetti mit den Schnittlauchröllchen bestreut sofort zu Tisch bringen.

Als Beilage eignet sich auch hervorragend hauchdünn geschnittene Scheiben gekochter Schinken oder gesottener Fisch (Steinbutt oder Forelle blau).


Anmerkungen zum Rezept:
keine