Rezept:

Rezept drucken

ins Rezeptbuch legen

als email versenden

MealMaster - Ansicht

Rezept als PDF

Rezept benoten

Anmerkung schreiben
 
ACHTUNG: diese Ansicht ist noch experimentell, bei der Konvertierung in dieses Format können unter Umständen Textstellen verloren gegangen sein!
Gebratene Gänsekeule mit Rotkohl und Pflaumenknödel
Zutaten für 4 Portionen Menge anpassen
die Zutaten:
Gänsekeulen (à 350 g)
150 GrammWurzelgemüse (Zwiebel, Möhre, Lauch, Sellerie)
Beifuss
250 Milliliterbrauner Geflügelfond
520 GrammKartoffelklossmasse (Fertigprodukt)
Backpflaumen
4 TeelöffelPflaumenmus
400 GrammRotkohl (Glas)
1 EsslöffelPreiselbeeren
100 MilliliterJohannisbeersaft
Apfel
1 EsslöffelOlivenöl
 Salz
 Pfeffer
die Zubereitung:

(circa 65 Minuten) Gänsekeulen in feuerfester Pfanne angehen lassen, beidseitig mit Zahnstocher anstechen, dass das Fett ausläuft, leicht salzen. Die Keulen herausnehmen, Fett abseihen. Wurzelgemüse kurz in der Pfanne angehen* lassen, Beifuss zugeben, Keulen darauf legen, mit braunem Geflügelfond angiessen und im Ofen bei circa 180 °C 60 Minuten garen lassen.

Von der Kartoffelmasse Knödel formen, eine Öffnung eindrücken, Backpflaumen mit Pflaumenmus füllen, in die Öffnung drücken, gut ummanteln und in leichtem, sprudelnden Salzwasser ziehen lassen, bis sie obenauf schwimmen. Rotkohl erhitzen, mit Preiselbeeren und Johannisbeersaft verfeinern.

Apfel säubern, Haus ausstechen, in Spalten schneiden und in heissem Gänsefett beidseitig kurz braten. Die Sosse abseihen, als Spiegel auf einen flachen Teller giessen, die Keule darauf legen, Apfelspalten darauf anreihen, Rotkohl und Knödel daneben anrichten, mit Beifusszweig garnieren.

(*= etwas andünsten, kurz anbraten - Bemerkung der Erfasserin des Rezeptes)


Anmerkungen zum Rezept:
keine