Rezept:

Rezept drucken

ins Rezeptbuch legen

als email versenden

MealMaster - Ansicht

Rezept als PDF

Rezept benoten

Anmerkung schreiben
 
ACHTUNG: diese Ansicht ist noch experimentell, bei der Konvertierung in dieses Format können unter Umständen Textstellen verloren gegangen sein!
Nan (Fladenbrot aus Weizenmehl) -
Zutaten für   Menge anpassen
die Zutaten:
1 TeelöffelPuderzucker
 Salz
30 GrammButter zerlassen
3 EsslöffelMilch
1 TasseJoghurt
Ei geschlagen
15 GrammHefe; -- oder
1 PackungTrockenhefe
die Zubereitung:

Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Wenn man Trockenhefe verwendet, wird auch diese unter das Mehl gemischt. (Frische Hefe wird in etwas Milch aufgelöst und in die Mitte des Mehls gegeben, mit ein wenig Mehl vermischt und zum Gehen stehen gelassen). Milch und Joghurt werden erwärmt, die Hefe (Frischhefe), Butter und das Ei daruntergemischt. Nun wird eine Vertiefung in das Mehl geformt und die Milch-Mischung in Etappen hineingegeben. Nach jeder Zugabe gut mischen. Sollte die Teigmasse zu klebrig sein, gibt man noch ein bisschen Mehl dazu. Nun den Teig ca. 15 Minuten kneten, bis er weich und geschmeidig ist. Mit einem feuchten Tuch zudecken und zur Seite stellen, bis er zu doppelter Grösse aufgegangen ist. Teig in 2 Stücke/Portion teilen, zu Kugeln formen und abermals 15 Minuten gehen lassen. Nun die Kugeln ausrollen (ca. 4 mm) dick. Die Fladen mit zerlassener Butter bestreichen (man kann noch einige Körner "Lengkuas"= schwarzer Zwiebelsamen darauf streuen). Bei 200 °C (Umluft 180 °C) ca. 10 Minuten backen. Heiss servieren. Nan kann auch kalt gegessen werden, es sollte aber noch frisch sein. Es schmeckt hervorragend zu Curry-Gerichten.

Pro Stück ca. 50 kcal = ca. 210 Joule


Anmerkungen zum Rezept:
keine