Rezept:

Rezept drucken

ins Rezeptbuch legen

als email versenden

MealMaster - Ansicht

Rezept als PDF

Rezept benoten

Anmerkung schreiben
 
ACHTUNG: diese Ansicht ist noch experimentell, bei der Konvertierung in dieses Format können unter Umständen Textstellen verloren gegangen sein!
Hackbraten mit Kruste nach
Zutaten für 4 Portionen Menge anpassen
die Zutaten:
600 GrammHackfleisch gemischt
Zwiebel
Ei
 Peck
 Emmel(n)broesel(n)
 Alz
 Feffer
die Zubereitung:

(Rind/Schwein halb und halb)

Beim Besuch meines Bruders kamen wir über die Gerichte meiner Mutter ins Gespräch. Kurzum, wir kamen auf den Hackbraten, den meine Mutter mit einer köstlichen Kruste hinkriegt. Aber nicht, dass wir sie angerufen hätten, um das Rezept zu erfahren. Nein, ich hab' es einfach mal probiert. Es gelang sehr gut. Hackfleisch in grosse Schale geben, Vertiefung in der Mitte machen und Ei reingeben, Zwiebel klein schneiden und zusammen mit Semmelbröseln über das Fleisch geben, das ganze mit den Händen vermischen, es müssen gerade so viele Semmelbrösel im Fleisch sein, dass man gerade so das Brot zwischen den Zähnen knistern hört.... (Mein Vater sagt immer: Verhältnis 1 zu 1, 100 g Hackfleisch, 1 dreipfuender Graubrot..., das stimmt aber nicht) Das Ganze nun als Braten formen. Und an hat man zuviel Semmelbrösel drin, zerfällt das Fleisch, bei zuwenig kann man es zu gut formen, Gut: genau dazwischen nun den Speck in 1, 5 cm lange Stifte schneiden und an den langen Seiten aussen reinstecken. Mindestens 4 oder mehr Stifte pro Seite (mein Bruder schwört auf über 10) nehmen.

Nun noch den Braten aussen mit Semmelbröseln bestreuen und leicht nochmal in den bröseln wälzen. Genau das macht die gute Kruste aus, die Semmelbrösel aussen und der Speck darunter.

Jetzt den Braten in einem Bräter mit Butter in den vorgeheizten Backofen schieben und warten, bis die Kruste fertig ist.

Hmmm wieviel Grad? Glaub so 200 oder doch mehr? Rausnehmen und in Scheiben schneiden Mit Kartoffeln und Erbsen (mit oder ohne Möhren) servieren. Endstücke werden von Kennern bevorzugt

Zubereitung 40 Minuten ohne Abkühlzeit


Anmerkungen zum Rezept:
keine